TuS Clausthal-Zellerfeld - U12  1:5 (0:5)

Die positiven Dinge des Spieltags: Wir hatten eine super schöne Auswärtsfahrt mit toller Sicht auf den Harz, genialem Herbstwetter und einem leckeren Bouletten-Brötchen nach Abpfiff. Aus fußballerischer Sicht hätte man sich die Fahrt sparen können.

In einer brutal einseitigen Partie fand der BVG nicht zur Sicherheit in seinem Spiel; war aber dennoch drückend überlegen. Der TuS aus Zellerfeld hatte keine Torchance; der BVG führte trotz mittelmäßiger Leistung mit 5:0 zur Pause. Der Gegner spielte mit einer 5er-Kette und beschränkte sich auf das Verteidigen.
Nach der Pause stellte der TuS um. Aus fünf Verteidigern wurden sechs, manchmal sieben. Der BVG war nicht mutig genug und hatte bestenfalls einen Spieler in dem Abwehrbollwerk positioniert und daher keine Durchschlagskraft. Ärgerlich ist vor allem das Gegentor, denn es war die einzige Gelegenheit für die Harzer. Mit mehr Willen und Zielstrebigkeit hätte das Ergebnis der zweiten Halbzeit trotz des extrem defensiven Gegners anders ausgesehen.

Fazit: Keine Dynamik, wenig Zielstrebigkeit und der fehlende Torhunger haben einen höheren Sieg verhindert. Außerdem wäre es mit einer anderen Taktik und mehr Stürmern einfacher geworden. Kein Spiel was Spaß macht. Abhaken und sich auf ein ausgeglichenes Pokalspektakel am Mittwoch freuen!

WIR sind Germania!