Unsere Jungs konnten gestern, in einem chancenarmen Spiel, verdient mit 2:0 Toren gegen den SSV Vorsfelde gewinnen. Vorsfelde verteidigte tief in der eigenen Hälfte und machte die Räume sehr eng. Leider verfehlten in den ersten fünf Minuten, als sich Vorsfelde offensichtlich noch finden musste, drei gute Torchancen von uns nur knapp ihr Ziel. Vielleicht hätte das Spiel dann einen anderen Charakter bekommen. So hatten wir zwar sehr viel Ballbesitz, aber konnten in der ersten Halbzeit keine weitere nennenswerte Torchance kreieren. Die Mannschaft blieb aber ruhig und spielte geduldig auf das Tor und drückte Vorsfelde in der zweiten Halbzeit immer weiter in deren eigene Hälfte. In der 55. Minute sprang einem Spieler von Vorsfelde der Ball im Strafraum an die Hand. Den glücklichen Elfmeter verwandelte Jasper zum 1:0. Nun musste Vorsfelde den massiven Abwehrverbund etwas lockern. Es ergaben sich nun etwas größere Spielräume für uns. Nach einem schönen Spielzug konnten unsere Jungs dann durch Tim in der 67. Minute auf 2:0 erhöhen. Das Spiel war damit praktisch entschieden. Wir sahen nun noch die ein oder andere gute Szene, aber es blieb letztendlich beim 2:0. 

Fazit: Gegen einen gut organisierten und tief stehenden Gegner ist es nie leicht, ein Feuerwerk an Torchancen zu kreieren. Die Jungs bewahrten aber die Ruhe und wussten, dass sie eine von wenigen Torchancen nutzen mussten. Zudem behielten sie eine gute Balance zwischen offensivem Anrennen und defensiver Absicherung, da sie kaum eine gefährliche Situation von Vorsfelde im Umkehrspiel zuließen.