Tolle Mannschaften kennenzulernen, welche einfach wie wir auch einen schönen, offensiven Fußball spielen wollen, das macht den Reiz im Jugendfußball aus. Mit dem SV Linden 07 aus Hannover und der U13 des 1.FC Magdeburg hatten sich 2 tolle U13 Mannschaften auf den Weg zu uns nach Wolfenbüttel gemacht.

Den Anfang machten am vergangenen Freitag die Jungs aus Hannover. Ganz herzlichen Dank an Saman und seine mehr als symphatische Truppe, dass ihr unterhalb der Woche euch auf den Weg nach Wolfenbüttel gemacht habt. Wir haben selten in den vergangenen 1 1/2 Jahren ein so tolles, von beiden Mannschaften mit offenen Visier spielendes Jugendspiel gesehen. Es wurde nicht viel taktiert, sondern beide Teams suchten ihr Heil in der Offensive und erspielten sich auf beiden Seiten Chancen im zweistelligen Bereich, sodass sich die Torhüter allesamt immer wieder mit Glanzparaden auszeichnen konnten. Das hat einfach Spaß gemacht, wieviel Spielfreude die Jungs auf dem Feld hatten. Wir gewannen zwar das Spiel mit 5:3, es hätte aber auch 10:10 ausgehen können. Solche Spiele machen Werbung für den Jugendfußball, sind intensiv, man sieht immer wieder eine tolle Technik bei den Spielern und  merkt auch von außen, dass die Jungs mit Herzblut bei der Sache sind. 

Am Sonntag empfingen wir dann die U13 des 1. FC Magdeburg. Auch da vielen Dank an Max und sein Team, dass wir gegen euch spielen konnten. Wir Trainer hatten vorher abgesprochen, die ersten Gehversuche auf dem Großfeld im 11:11 zu machen, da beide Teams noch nicht so oft dies gespielt haben. Es ist für die Jungs schon erst einmal wieder eine Herausforderung, sich auf dem Feld zu orientieren und das Spielsystem zu verinnerlichen. Im ersten Viertel klappte dies erstaunlicherweise hervorragend, wir hatten tolle Ballstaffetten und führten verdient mit 2:0, aber es hätte auch 5:0 stehen müssen. Im zweiten Viertel zeigten die Magdeburger ihre Qualität und drehten das Ergebnis auf 2:4. In der Halbzeitpause sprachen wir dann noch einmal einige Dinge an und im dritten und viertel Viertel setzte dass die Mannschaft schon gut um. Am Ende verloren wir das Spiel zwar mit 3:5, jedoch hatten wir auch viele gute Dinge gesehen und wir haben uns auch auf dem Niveau mehr als zehn hundertprozentige Chancen herausgespielt, wo der Magdeburger Keeper in 1:1 Situationen mit unseren Stürmern toll reagiert hat. Auch bei diesem Spiel wurde mutiger, offensiver Fußball gespielt und genau das macht einfach allen Spaß. Den Spielern, weil sie viele Torabschlüsse haben, den Zuschauern, welche viele tolle Aktionen der Jungs sehen und uns Trainern ebenfalls, weil dies ein ansehnlicher, technisch guter Jugendfußball ist.

Insgesamt waren wir mit dem Auftreten der Jungs echt zufrieden. Natürlich zeigt der eine oder andere noch zu wenig, was er tatsächlich kann, aber dafür haben wir im März,April und Mai in einer Fülle von Ligaspielen die Chance, dies immer wieder aufs neue zu zeigen.