Nach 3 Wochen Spielpause empfingen wir am Samstag morgen im heimischen MKN Sportpark die Mannschaft des VfB Peine, welche in der Kreisoberliga in Braunschweig spielt. Ziel des Spiels war es, gegen einen guten Gegner wieder in den Spielrhythmus reinzukommen.

Von Beginn an nahmen die Germanen das Spiel in die Hand und setzten die Trainingsinhalte der vergangenen Woche prima um. Wir waren in den Zweikämpfen sehr präsent, eroberten viele Bälle bereits frühzeitig im Mittelfeld und liessen den Peinern wenig Luft, in ihr eigenes Spiel zu finden. In den ersten 20 Minuten gingen wir mit 2:0 in Führung und hatten da eine wirklich starke Phase im Spiel. So nach 20 Minuten wurden die kämpferisch guten Peiner stärker und wir verloren die Klarheit in unserem eigenen Aktionen. Defensiv arbeiteten wir trotzdem gut gegen den Ball, offensiv passierte dann jedoch bis zum Halbzeitpfiff relativ wenig, da wir nicht mehr gemeinsam als Team auf einigen Positionen agierten.

In der Halbzeitpause sprachen wir noch einmal einige Dinge an und zum Beginn der 2. Halbzeit setzten die Jungs dies dann wieder besser um.  Peine machte viel Druck, jedoch hielten unsere Jungs zu 100 % dagegen. Es war jetzt ein rassiges, jedoch sehr faires Spiel von beiden Mannschaften. Dies war auch als Test für uns einmal sehr gut, da wir dies in den Ligaspielen selten erlebt hatten. Auch unser Torwart durfte sich mal wieder auszeichnen und hatte etliche sehr gute Szenen in der Spieleröffnung. Wir spielten immer geduldigt weiter und belohnten uns für den hohen Aufwand mit 3 weiteren Toren, sodass wir nach 60 Minuten verdient mit 5:1 den Platz verliessen.

Fazit: Man hatte am Samstag gesehen, wenn wir gemeinsam als Mannschaft ALLE auf dem Platz agieren, dann wird es verdammt schwer für jeden Gegner, gegen uns zu spielen. Das haben wir über viele Phasen im Spiel sehr gut hinbekommen und somit auch verdient als Sieger den Platz verlassen.

Sonntag geht es dann in der Liga gegen den MTV WF II weiter.

Wir sind Germania.