Nach dem Gewinn der B- und C-Jugend-Hallenrunde, darf sich seit gestern auch die D-Jugend des BV Germania Wolfenbüttel Hallenkreismeister nennen. Während die U13 den Titel an die Schweigerstraße holte, machte die U12 mit dem zweiten Platz den Doppelsieg perfekt!

Im Nachhinein kann man festhalten, dass das entscheidende Spiel des Turniers gleich die erste Begegnung war: Das BVG-interne Duell. Im vermutlich besten Spiel der Endrunde erwischten die U13-Kicker den besseren Start und konnten eine Abstimmungsschwierigkeit der jüngeren Germanen zum 1:0 Führungstreffer nutzen. Danach hatte die U12 zwei gute Gelegenheiten zum Ausgleich, die ungenutzt blieben. Ein langer Ball vom Keeper der U13 leitete die Chance zur Vorentscheidung ein, doch dieses Mal rauschte der Ball knapp über den Querbalken. In der Schlussphase war dann die U12 am Drücker, hatte aber nur noch einen gefährlichen Abschluss, der nicht zum Torerfolg führte. So ging diese ausgeglichene Partie etwas glücklich mit 1:0 an die U13. 
Im Anschluss feuerten sich die BVG-Teams gegenseitig an und schafften es mit beiden Teams fortan ohne Niederlage durch das Turnier zu kommen. Die gegenseitige Unterstützung war großartig und am Ende durften beide Teams jubeln, denn der BVG hat es tatsächlich geschafft bei der Nordharz-Endrunde beide erste Plätze zu belegen.

Fazit: Als U12 haben die jüngeren Germanen heute die beste Spielanlage gezeigt. In manchen Situationen waren die älteren Kicker der Konkurrenz etwas abgezockter, aber ein zweiter Platz als jüngerer Jahrgang ist ein einmaliges und herausragendes Ergebnis für eine besonders starke Leistung zum Abschluss der Hallensaison!

WIR sind Germania!