U12 - MTV II  6:1 (3:1)

Bei stetigem Nieselregen und typisch nasskaltem Novemberwetter gelang den Germanen ein deutlicher Sieg im Derby gegen die gleichaltrigen MTVer. Die Germanen waren dabei von Beginn an spielbestimmend, auch wenn sie nicht ganz an die starken Leistungen gegen Othfresen und den SCU Salzgitter anknüpfen konnten.

Die Jungs spielten von der ersten Sekunde an schnell und zielstrebig nach vorne. Das Positionsspiel war gut, wenngleich wir auf den Außenpositionen häufig nicht breit genug standen. Durch das hohe Spieltempo und den nassen Kunstrasen schlichen sich in vielen Situationen Fehler bei der Ballannahme und dem direkten Passspiel ein, wodurch wir leider viele gute Gelegenheiten nucht zu Ende spielen konnten. Die Ansätze und die Spielanlage waren aber klar erkennbar und so war es nur eine Frage Zeit, ehe wir nach dem frühen Gegentreffer das Spiel drehen würden. Das hatten wir zur Pause dann schon geschafft: Aus dem frühen 0:1 wurde ein 3:1 zum Halbzeittee.
Nach der Pause wurde der Unterschied nochmal etwas größer als im ersten Durchgang. Bis auf eine gefährliche Aktion kam nichts mehr auf unseren Kasten und die Dominanz des BVG wurde von Minute zu Minute größer. Wir müssen uns allerdings vorwerfen lassen, dass wir aus der drückenden Überlegenheit zu wenig Zählbares erspielt haben, denn es waren mehr als drei weitere Tore möglich.

Fazit: Auch wenn heute nicht alles geklappt hat, haben wir in den letzten 3 - 4 Wochen einen riesen Schritt nach vorne gemacht. Die Geschwindigekit im eigenen Ballbesitz ist deutlich höher geworden und der Gegner bekommt dadurch mehr Probleme uns zu verteidigen.
Nun konzentrieren wir uns auf die Hallensaison! Bereits am nächsten Sonntag steht in Gebhardshagen das erste Freundschaftsturnier auf dem Programm!

WIR sind Germania!