Am vergangenen Samstag spielen wir unsere 1. Runde in der HKM, spielerische Dominanz von Minute eins reichen für den 1. Tabellenplatz nach dem 1. Spieltag.

In Cremlingen waren wir zu Gast für unseren ersten Spieltag der Hallenkreismeisterschaft, mit von der Partie waren, SV Fümmelse, MTV WF 2, TSV Sickte, JSG Destedt/Cremlingen und die JSG Schöppenstedt/Süd-Elm.

Unser erstes Spiel gegen Fümmelse verlief solide, viele Torchancen, aber kein Glück im letzten Drittel. Wir waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und haben hinten kaum was zu gelassen. Die Jungs haben ihre vorgaben gut umsetzt, dennoch waren sie im letzten Drittel manchmal einfach zu verspielt und somit war es am Ende dann ein solides 3:0 für uns.

Das zweite Spiel verlief genauso wie das erste. Unser Gegner MTV 2 hatte keine Chance gegen unsere Übermacht was auszurichten, sie waren nicht in unserer Hälfte. Leider hatten wir, wie im Spiel zuvor nicht das Glück auf unserer Seite und trafen alles nur nicht das Tor. Nach ca. 14:0 Torschüssen endete das Spiel 0:0. Man konnte den Jungs aber kaum einen großen Vorwurf machen, denn sie haben alles ins Spiel gelegt nur der Ball wollte nicht über die Linie, mehrfache wurden das Aluminium getestet oder der Torwart stand einfach richtig.

Weiter ging es im dritten Spiel gegen Schöppenstedt, wie auch zuvor Dominanz von Minute eins, die Gegner kamen nicht vor unser Tor, wahrscheinlich unser bestes Spiel an dem Tag, jeder wusste genau was jetzt auf dem Spiel steht wenn man 2 Punkte liegen lässt. Durch den Anreiz haben die Jungs alles umgesetzt was wir angesprochen, wir waren klar die führende Mannschaft und konnten durch schöne Kombinationen das Spiel am Ende deutlich mit 4:0 für uns entscheiden.

Als vorletzter Gegner am heutigen Tag, kam der Gastgeber Destedt/Cremlingen, solides 2:0 am Ende, wo auch die Spielanteile klar aufgeteilt waren. Wir gaben die Richtung vor und konnten durch 2 starke individuelle Aktionen verdient gewinnen.

Als letzter Gegner kam Sickte, hier verlief es wie bei den anderen Spielen zuvor auch, Dominanz und druck führten zum 2:0 Sieg.


Fazit: 
Spielerisch konnte uns keine Mannschaft gefährlich werden, wir konnten schön sehen wie schnell wir unsere neue Taktik umsetzen konnten. Klar passierten noch einige Abstimmungsfehler auf dem Feld, welche dann unnötige Ballverluste zur Folge hatten. Doch wir freuen uns das wir spielerisch und technisch einfach die stärkste Mannschaft am heutigen Tage waren und diese individuelle Klasse auch umsetzen konnten. Was uns noch etwas nachhängt ist die Effektivität vor dem Tor, daran werden wir jetzt weiter arbeiten, sodass wir in den nächsten Turnieren wieder etwas mehr Schussglück aufbauen können.
Wir sind zufrieden für die erste HKM Runde und freuen uns auf die nächste Runde, dann in Schöppenstedt am 19.01.2020.