BV Germania gegen JSG Destedt/Cremlingen, das versprach in den letzten Jahren immer Spannung pur. Spannung pur, nicht nur weil beide Teams auf den oberen Tabellenplätzen stehen, sondern vielmehr, weil beide Teams attraktiven Jugendfußball spielen können.
Im Kinderfußball geht es um die Ausbildung der Jungs, dabei muss und sollte man auch immer wieder über Fehler hinwegsehen können, denn jedes Spiel, egal ob Sieg oder Niederlage, zählt für die Entwicklung!. "Wer sich etwas traut, kann auch etwas erreichen; Wer Erfolg haben will, muss auch ein Risiko eingehen."

Getreu dieses Mottos ging es dann auch ins Spiel. Gegen Neiletal hatte einiges noch nicht geklappt, dementsprechend war das Team motiviert, es diesmal gegen die ein Jahr älteren Jungs aus Cremlingen besser zu machen. Und ja tatsächlich, sie machten es besser. Trotz des frühen Gegentors versuchten die Blau-Gelben zusammenzuspielen, sich "richtig" anzubieten und gemeinsam Torchancen herauszuspielen.
Auch richtig gut verteidigten die Germanen diesmal, die vielen langen Abstöße vom Torwart, welche bisher oftmals noch zu Schwierigkeiten führten. Zur Halbzeit stand es 1:1, ein Spiel auf Augenhöhe.
Nicht nur Augenhöhe mit Blick auf das Ergebnis, sondern auch weil beide Teams ähnlich viel Ballbesitz und ähnlich viele Torchancen hatten.
Nach der Pause gelang dann sogar der Führungstreffer der U10 durch Fynn. Erwähnenswert, weil es Fynns erstes Tor im Trikot der Germania ist.
Erwähnenswert ist auch, der parierte Elfmeter von Keeper Luki. Klasse Jungs!
Es blieb ein intensives, aber schönes E-Jugendspiel, welches am Ende keinen Sieger verdiente.
Endstand 3:3.

Jugendfußball heißt lernen, lernen die richtigen Entscheidungen in der richtigen Situation zu treffen.
Und gleichzeitig heißt das auch, dass das was die Jungs jetzt gerade dazu lernen nur klappt, weil es immer wider probiert und trainiert wird.
Den Ball einfach auf den größten und schnellsten Spieler zu schlagen ist einfach und oft erfolgreich.....bringt aber für die Ausbildung NIX.
Denn Ball über 5 Spieler, vom Torwart bis zum Stürmer herauszuspielen ist für eine U10 herausfordernd und klappt nicht immer.... dafür lernen die Kids dazu!
Heute können wir zufrieden sein und freuen uns aufs nächste Spiel gegen die JSG HÜB.

WIR sind Germania!